Recht auf Zahnfüllungen

Frankfurt (dpa)

Bei einem Verdacht gesundheitlicher Störungen wegen Amalgam-Zahnfüllungen haben Patienten nach einem Urteil des Amtsgerichts Frankfurt Anspruch auf Füllungen aus anderem Material. Dieser Rechtsanspruch gegenüber Krankenkassen gilt auch dann, wenn der Zusammenhang zwischen einer Gesundheitsstörung und dem Amalgam nicht eindeutig erweisen ist (Az.: 30 C 38/99-47).